Unsere Sponsoren

Musikkapelle Kehlen mit dem Team Drama Llama Queens - European 5000

Das Platzkonzert der Musikkapelle Kehlen zusammen mit dem Team Drama Llama Queens - European im Kiefernweg in der Lochbrücke war wunderschön.

Wir die Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. Tettnang bedanken uns, das wir dabei sein durften.

2.634 Kilometer BODENSEE ULTRATRAIL für Urmel

Marathonläufe sind 42 Kilometer lang. Läufe jenseits des Marathons sind ultra-lang und werden deshalb „Ultras“ genannt. Finden sie nicht auf der Straße sondern auf Pfaden im Gelände statt, heißen sie nach dem englischen Word dafür „Ultratrails“. Finden sie zudem ohne spezielle Streckenmarkierung und Versorgungsstationen statt, sind sie ultra-ungewöhnlich und werden noch gar nichts genannt. Und sollten dann unbedingt für einen sehr guten Zweck sein.

Mit dem Schmettern einer Wuwuzeela, das die Mittagsstille am Seeufer auflockerte, startete am zweiten Samstag im April ein solcher noch nicht genau bezeichneter Ultratrail in Konstanz. Eingeladen von SOMMERKIND SPORTREISEN – die sonst nach dem Motto „Du läufst, wir kümmern uns um den Rest“ voll umsorgte Laufreisen anbieten – machten sich 59 gemeldete Läuferinnen und Läufer auf den 52 Kilometer langen Weg nach Überlingen. Dabei folgten sie dem „Seegang“-Wanderweg und waren allein auf dessen Wegmarken angewiesen – was bei circa Tempo 10 nicht immer fehlerfrei gelang und manche Ultraleistung sogar nahe 60 Kilometer brachte. Unerreichbar für dreizehn weitere Läuferinnen und Läufer, die erst in Bodmann für den noch bis zum Ziel verbleibenden Halbmarathon einstiegen.

Versorgen mussten sich die Teilnehmer auf der ganzen Strecke selbst. Also essen und trinken, was sie mit sich trugen oder unterwegs bei Gasthöfen und Tankstellen kaufen konnten. Untergraben wurde diese Regel nur von Mitgliedern des Lauftreffs „FunActiv SEEend“ in Stockach, die ihren mobilen Stützpunkt an die Strecke brachten und die vorbeiziehenden Ultraläufer mit Flüssigkeit, Zucker, Fett und Salz versorgten. (VIELEN DANK DAFÜR!)

Am Ende eines sonnigen Nachmittags in schöner Landschaft drückten als schnellste Läuferinnen über 52 Kilometer Susanne Edelmann (4h56min), Svenja Moser (5h29min) und Tanja Walter (5h35) den großen roten Ziel-Buzzer. Kurz vor ihnen hatten das als schnellste Läufer bereits Jens Kluzik (4h41), Marco Tittl (4h42) und Jens Abernetty (4h47min) getan. Gemeinsam zum Ziel kamen die drei Schnellsten über 19 Kilometer: Christoph Heisl, Michael Mader und Ralf Gastell (alle 1h42min). Schnellste Läuferinnen hier waren Susanne Jerling (1h46min), Karoline Heiss und Pamela Fleiß (beide 2h07min). Insgesamt erreicht wurde Überlingen von 57 Lauf-Teilnehmern – wofür von Nils-Olaf Tschorn über 8h30min die ausdauerndste Ultra-Leistung erbracht wurde. Auf sie alle warteten hier, wie von SOMMERKIND SPORTREISEN versprochen, die Beutel mit der warmen Wechselkleidung und der Rücktransport nach Konstanz.

Die Urmel Kinder-Krebshilfe war schon vor dem Lauf in einer Online-Abstimmung als Empfänger einer 10 Euro Spende von jedem Starter festgelegt worden. Zu 2.634 insgesamt gelaufenen Kilometern (mindestens) kamen so 720 Euro für Kinder zusammen, die auf einer viel härteren Ultra-Strecke unterwegs sind.

Ganz großes Danke

Freebiker Riedhausen spenden an Tettnanger Urmel Kinder-Krebshilfe e.V.

Freebiker Riedhausen spenden an Tettnanger Urmel Kinder-Krebshilfe e.V.

Einen Scheck in Höhe von € 3.379,59 konnten die Freebiker Riedhausen am 23.03.2019 an die Tettnanger Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. übergeben.

Der Betrag stammt aus dem kompletten Erlös der Freebiker aus dem „Weihnachts-Bikerbaumverkauf 2018“ in Riedhausen, erklärte 1. Vorstand Tom Warko von den Freebikern. Nachdem angekündigt war, dass die Einnahmen auch in diesem Jahr für einen guten Zweck gespendet werden sollen, zeigten sich die Besucher großzügig und unterstützten die Aktion der Freebiker. So kam die stattliche Summe zusammen, die bei Urmel sicher gut angelegt ist.

Narrensprung und Dorffasnet Haslach 2019

Gut 1500 Zuschauer bei der Haslacher Dorffasnet dabei

Ortschaft Schomburg stellte beim Rathaussturm „Ruf-Taxi“ zur Verfügung. Simon Schweighart neuer ANR-Hästrägerordensträger

Haslach – Gut 1500 Zuschauer dürften es am Sonntag beim Haslacher Dorfumzug gewesen sein, die die 30 Gruppen herzlich empfangen haben. Bei sonnigem Wetter ging der kleine, aber feine Sprung über die Bühne. Beim Zunftempfang konnte Vize-Zunftmeister Simon Schweighart den Hästrägerorden des Alemannischen Narrenrings (ANR) in Empfang nehmen. Bereits am Freitag wurde das Rathaus gestürmt – und von der Ortschaft ein „Ruf-Taxi“ für die bessere Erreichbarkeit zur Verfügung gestellt.

Gut, es ist „nur“ ein orangefarbener Bauhofwagen. Aber wie heißt es so schön? Besser schlecht g’fahre als gut g’loffa. Abhilfe wird das „neue Taxi“ vermutlich nicht schaffen – und (leider) schon gar keine fehlenden Busverbindungen ersetzen. Heiter sei es trotzdem gewesen, erzählte Haslachs Zunftmeister Ralf Angele. Sein „Noch-Vize“ Simon Schweighart erhielt beim Zunftmeisterempfang am Sonntagmorgen den ANR-Hästrägerorden. Seine Verdienste reichen bis zur Vereins- und Zunftgründung vor 26 Jahren zurück. Seit 14 Jahren ist Schweighart Vize-Zunftmeister, wird aber bei der neuerlichen Wahl im April nicht mehr antreten. „Er war auch beteiligt, den Haslacher Holzfäller als Figur zu schaffen“, sagte Angele unter anderem in seiner Laudatio.

Beim morgendlichen Empfang sollte Schomburgs Ortsvorsteher Roland Gaus, dieses Mal im bunten 70er-Outfit mit rosa Anzug und lila Haaren, für „seinen“ Primisweiler Kindergarten die sprichwörtliche Kohle aus dem Feuer holen. In der Vergangenheit hatten die Narren im Kindergarten einen Nagelwettbewerb verloren. Die „Revanche“ ging nun aber an die Hatternweible. Statt Geschenken gab es auch in diesem Jahr wieder beim Zunftmeisterempfang eine Sammlung zugunsten der Urmel-Kinderkrebshilfe. Die Zunft rundete den Betrag auf und kann nun 555 Euro für den guten Zweck überweisen.

Große Lebendigkeit brachte schließlich der bunte Lindwurm, der sich am Nachmittag eine dreiviertel Stunde lang durch das Dorf zog. Kindergärten, Schule und die Bewohner von St. Konrad mischten sich unter die Narren der Zünfte aus der näheren Umgebung. Ihren Abschluss fand die Haslacher Dorffasnet schließlich am Abend, beim Zunftball in der Halle.

Von Susi Weber

Freebiker spenden Rekordsumme an krebskranke Kinder

Es gibt nur ein Gas, Vollgas: Ganz nach diesem Motto sammelten die Radolfzeller Freebiker auf der 25. Motorradwelt Bodensee in Friedrichshafen zum dritten Mal in Folge eine Rekordsumme in Höhe von insgesamt 13 825,30 Euro. Es ist fast schon eine kleine Tradition, bereits seit 14 Jahren verkaufen die Freebiker Kaffee und Kuchen auf der Motorradwelt Bodensee und übergeben ihren Erlös an die Urmel Kinder-Krebshilfe in Tettnang. Hierbei handelt es sich um einen Verein, der in Form von verschiedenen Projekten betroffenen Familien Hilfe leistet. „Wir freuen uns sehr, dass auch in diesem Jahr ein Spitzenerlös erreicht werden konnte und die Motorradwelt durch diese Spendenaktion zu einer wohltätigen Sache beitragen kann“, erklärt die Projektleiterin Petra Rathgeber.

Unterstützung erhielt die Gruppe genauso wie in den Vorjahren sowohl von den beiden Bäckereien Leins und Kutmühle, von den Getränkehändlern Kountz, Rothaus, Meckatzer und Coca Cola als auch von der Kaffee Werkstatt Singen. Um die musikalische Umrahmung kümmerten sich die Band Recover und die Live-Entertainer Rolf Nägele und Klaus Kaupp.

Das nächste Mal findet die Motorradwelt Bodensee vom 24. bis zum 26. Januar 2020 in Friedrichshafen statt.

Weingarten Sonderpreis-baumarkt

  • Während wir versuchen unseren Kindern alles über das Leben beizubringen, zeigen uns unsere Kinder was wirklich wichtig ist.  

Unsere selbstgemachten Waffeln mit leckerem Glühwein und Punsch, kamen bei unseren Kunden sehr gut an.

Diese haben gerne tatkräftig, mit viel Liebe und Hingabe für die Kinder gespendet.

Mit den gesammelten Spenden und der Zugabe unserer Mitarbeiter sind wir auf stolze 1000€ gekommen.

Es ist ein großartiges Gefühl, helfen zu können, vor allem weil wir wissen, dass die Hilfe auch ankommt.

METAXXA rockt erneut für Kinder-Krebshilfe Urmel e.V.

METAXXA rockt erneut für Kinder-Krebshilfe Urmel e.V.
......weit nach Mitternacht im Restaurant-Bar-Bach in Langenargen. Zufriedenheit sieht man in den Gesichtern der Band, dem Bach-Team um Jürgen Geilenkirchen, den Damen
von Urmel und den reichlichen Besuchern der Veranstaltung. Es wurde gerockt, getanzt und gespendet. Kamen doch knapp 1.300 € im Spendentopf an.
Die 80er Kult- Band METAXXA spielte wie gewohnt in bester Form auf und begeisterte alle Anwesenden.
Metaxxa sind: Lothar, Günter, Stefan, Raimund und Rainer- die wohl Dienstälteste Schulband im Bodenseeraum. Sie spielen nicht mehr so oft, aber für Ihr alljährliches Benefizkonzert
geben Sie alles.
Die Band ist sich einig, dass für solche Zwecke kaum ein Aufwand zu hoch ist. Der Meinung ist auch Bach Chef Jürgen und stellt seine Lokalität gerne zur Verfügung.
Spaß und Freude vereint mit Hilfe- was will man mehr.
Danke an alle Mitwirkenden. Frohe Weihnachten und ein glückliches, neues Jahr.
Bis zum nächsten Mal.

50ig-jährige Firmenjubiläum der Meckenbeurer Kunstschmiede Hafen

Meckenbeuren. (gä) Das 50ig-jährige Firmenjubiläum der Meckenbeurer Kunstschmiede Hafen im November 2018 sowie eine pfiffige Idee des Firmeninhabers zeigten sich als Garant für eine erfolgreiche Spendenaktion zugunsten der Kinder-Krebshilfe Urmel. Für den Jubiläums-Festakt hatte Andreas Hafen eigens metallene Tabletts für Fingerfood inklusive Weinglashalterung entworfen und den Gästen als "Mitbringsel", verbunden mit der Bitte um eine kleine Spende, angeboten. "Unser Jubiläumsfest war für meine Frau und mich auch Anlass, etwas Gutes zu tun und die Gäste haben fleißig gespendet", freut sich Andreas Hafen über den Erfolg der Aktion. Und dieser kann sich in der Tat sehen lassen. Hatten die Gäste 549 Euro in die bereitstehende Spendenbox geworfen, so verdoppelten des Hafens den Betrag auf stolze 1099 Euro. Den kunstvoll gestalteten Spendenscheck überreichten Andreas und Nicole Hafen am Mittwochnachmittag den beiden Urmel-Vereinsvorständen Ursula Zamorano und Ruth Lange. "Wir sind sehr erfreut über die großzügige Spende, nicht zuletzt, weil wir im Moment mit vielen Krankheitsrückfällen konfrontiert sind und so die Hilfe nötig brauchen", dankte Ursula Zamorano sichtlich bewegt. Es sei schön, dass es immer wieder Menschen gäbe, die helfen, denn ohne sie wäre der Verein nicht in diesem Maße handlungsfähig. Die "Urmel Kinder-Krebshilfe e.V." wurde 2005 mit Hilfe des Kinderkrebszentrums Augsburg gegründet. Ehrenamtliche stehen bei einer Krebserkrankung nicht nur dem Patienten selbst, sondern auch den betroffenen Eltern und Geschwisterkindern bei. "Die Krankheit betrifft nicht nur den kleinen Patienten, sondern die ganze Familie. Sie sind erheblichen seelischen und sozialen Belastungen ausgesetzt. Die betroffenen Familien dürfen in dieser Situation nicht allein gelassen werden. Sie brauchen Hilfe, damit sie die Krise leichter bewältigen", so die Statuten des Vereins.

Grill Pool Challenge 2018

Wir wurden als Firma Forst Schmieder GmbH über unsere Facebook-Seite von einem befreundeten Betrieb nominiert. Es handelt sich um eine Grill-Pool-Challenge 2018, welche in Deutschland, Österreich und Schweiz stattfindet. Hierbei werden jedes Mal 3 weitere Betriebe nominiert, die ein Grillfest mit der Mannschaft sowie einen Pool (wie auch immer (Container, Anhänger, Schwimmbecken, usw.). dabeihaben muss. Hintergrund dieser Aktion ist das Spenden an einen guten Zweck. Wir sind auf Sie gekommen, da wir selbst zwei Familien im Ort haben, welche kranke Kinder haben. Aktuell ist dies Marian Blattmann, der derzeit einen Rückfall durchleben muss.
Wir wollen mit dieser Spende zeigen, dass Ihre Sache einen Sinn hat und bei den Menschen super ankommt. HERZLICHEN DANK, dass es sie gibt.

Agenda-Arbeitskreis „Tettnang – regional und fair“

"Die Erlöse aus dem Fairen Frühstück im Juli 2018 hat der Agenda-Arbeitskreis „Tettnang – regional und fair“ in diesem Jahr der Urmel Kinder-Krebshilfe zukommen lassen. Die Vorsitzende des Vereins, Ursula Zamorano, freute sich sehr über die 140 Euro und berichtete Kurt Metzger, dem Sprecher des Arbeitskreises, von ihrer manchmal sehr fordernden Arbeit mit den kranken Kindern und Jugendlichen, die aus ganz Deutschland kommen. „Besonders bei Rückfällen sind wir traurig – aber auch in den betroffenen Familien sehr gefragt“, erzählte sie. Der Verein unterstützt die betroffenen Familien nicht nur finanziell, sondern auch menschlich. Die Gruppe „Tettnang – regional und fair“ wiederum engagiert sich für die Nachhaltigkeit in Tettnang und veranstaltet unter anderem jedes Jahr beim Städtlesmarkt ein Frühstück aus fairen und regionalen Zutaten. Die Unkosten werden durch Spenden der Frühstücker gedeckt, wobei meist ein Rest bleibt, der immer an eine andere gemeinnützige Einrichtung weitergeleitet wird."


Spendensammelaktion im Rahmen des Hofladenhoppings

"Am 01. September 2019 bot der Hofladen Amann in Hohenreute im Rahmen des 1. Meckenbeurer Hofladenhoppings ein buntes Programm. Es gab unter anderem Ponyreiten für Kinder und Führungen durch den Hopfenbetrieb. Die Erlöse aus dem Verkauf von Kaffee, Kuchen, Zwiebelkuchen und Waffeln gehen dem Urmel Kinderkrebshilfe e.V. zugute. Ganz besonders freut  uns, dass auch die Mädchen die die Ponys führten, ihr gesamtes an diesem Tag verdientes Trinkgeld gespendet haben."


St. Martins Umzug in Eriskirch

"Am Sonntag, 11.11.2018, fand bei herrlichem Wetter der beliebte St. Martins-Umzug in Eriskirch statt. Um die 350 Besucher folgten Pferd und Reiter von Mariabronn nach Eriskirch, schöne Martinsliederwurden gesungen und viele bunte Laternen beleuchteten den Weg. Im Anschluss an das Martinis Spiel, das an der alten Schule in Eriskirch stattfand, verwöhnten der Elternbeirat und das Team des Kindergartens St. Maria die Besucher mit warmen und kalten Getränken sowie leckeren Saitenwürsten. Alle Kinder durften sich über eine gratis Martinsbretzel freuen, die anderen Besucher unterstützen mit dem Kauf einer Martinsbretzel die Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. in Tettnang, an die der Erlös des Bretzel Verkaufs und das gesammelte Senden gehen. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich wäre, und auch ein herzliches Danke an Familie Walzer, den Getränkemarkt Brugger in Mariabrunn, sowie Kaufland Eriskirch für die Unterstützung."


Spenden statt Geschenke

Bei unserer kirchlichen Trauung wurde von unseren Gästen für den Verein Urmel gespendet!

Wir freuen uns sehr darüber!
 

Tabakshop Rieder in Lindenberg

Die Familie Rieder hat den Laden seit 01.08.2008. Sie haben jetzt im August das 10-jährige Jubiläum gefeiert und haben sich aus diesem Anlass gedacht, dass sie gerne an die Urmel Kinder-Krebshilfe spenden wollen. Sie haben einen Würstchenstand aufgebaut und jeder Kunde konnte in eine Spendenbox etwas spenden. In dem Familienbetrieb arbeiten Frau Rieder, ihr Mann und ihre Eltern. Wir, die die Urmel Kinder-Krebshilfe, durften an diesem schönen Tag teilnehmen. Wir möchten uns ganz herzlich bei der Familie Rieder und allen fleißigen Helfern bedanken. Es war wunderschöner Tag.


Apotheke am Waltersbühl

Danke für die Spende der Apotheke am Waltersbühl! Die Kinder haben sich sehr gefreut!


Spenden statt Geschenke

Bei ihrem großen Ehrentag war es dem neu vermählten Hochzeitspaar Dr. Tina Bayr und Dr. Domenik Späth ein großes Anliegen, krebskranken Kindern zu helfen. Darum baten sie ihre Gäste statt um Geschenke um eine Spende an den Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. Durch die großzügigen Spenden konnten wir vier krebskranke Kinder und ihre Familien finanziell unterstützen. Ein ganz großes Dankeschön an das Ehepaar und den Hochzeitsgästen!



Freebiker mit großem Herz spenden Rekordsumme

"Nicht nur Kraftfahrzeuge und Zubehör wechselten auf der Motorradwelt Bodensee, die vom 26. bis 28. Januar 2018 in Friedrichshafen stattfand, ihre Besitzer, sondern auch insgesamt 11 388,81 Euro bekamen ein neues zu Hause: Der Spitzenerlös aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen der Radolfzeller kommt der Urmel Kinderkrebshilfe in Tettnang zugute und unterstützt die Kinder und deren Familien. 'Die Freebiker engagieren sich seit inzwischen 13 Jahren bei uns auf der Messe. Wir freuen uns, dass die Motorradwelt Bodensee zu so einer guten Sache beitragen kann', berichtet Projektleiterin Petra Rathgeber. Unterstützt wurden die Radolfzeller von den Bäckereien Leins und Kutmühle sowie der Firma Kountz, der Kaffee Werkstatt Singen, den Brauereien Rothaus und Meckatzer sowie Coca Cola. Für die musikalische Untermalung sorgten neben der Band Recover Pauli, Uli und Siggi sowie Eddy und Andy."


Das TG-Ravensburg spendet an Tettnanger Urmel Kinder-Krebshilfe

"Das TG-Ravensburg hat dem Tettnanger Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. eine Spende in Höhe von 700 Euro übergeben. Jedes Jahr veranstaltet das TG-Ravensburg einen internen Weihnachtsmarkt, bei dem die Einnahmen der Weihnachtstombola an eine gemeinnützige Organisation gespendet werden. Am 09.März.2018 fand schließlich die offizielle Scheckübergabe in der Tettnanger Urmel-Zentrale statt (siehe Bild). Uns Schülern war es wichtig, dass die Spende an eine Organisation in der Umgebung geht und Kindern damit geholfen wird. So sind wir auf die Tettnanger Urmel Kinder-Krebshilfe gestoßen und waren sofort überzeugt, dass dies die richtige Wahl ist. Großzügige Sachspenden verschiedenster Firmen aus Ravensburg und Umgebung ermöglichten uns den Erlös von 700 Euro. Über diese unerwartete Spende freute sich die Vorsitzende des Vereins, Ursula Zamorano, ganz besonders und zeigte uns zwei konkrete Familien, denen unsere Spende zugutekommen wird. Die Urmel-Hilfe hilft Familien, die durch die Krebsdiagnose ihrer Kinder in finanzielle Nöte geraten sind durch finanzielle Unterstützung, aber auch durch menschliche Zuwendung. 'Wir bräuchten noch mehr ehrenamtliche Helfer, die uns bei organisatorischen Dingen wie IT-Themen oder bei der Texterstellung helfen können' so die 73-jährige Leiterin. Wir haben durch das persönliche Gespräch mit Frau Zamorano einen Einblick in die Welt der betroffen Familien bekommen und bemerkt, wie viel unsere Spende helfen kann. Wir bleiben weiterhin mit Ihr in Kontakt und versuchen Ihr unter die Arme zu greifen." Text: Emilie Barth (Schülerin TG)


Motorradfreunde Schussental übergeben ihre Spende

Am 15. April 2018 fand in der evangelischen Stadtkirche ein ökumenischer Gottesdienst mit anschließender Segnung der Motorräder statt. Dieses große Bikertreffen nutzten die Motorradfreunde, um über den Verkauf der Segnungsbänder Spenden für die Urmel Kinder-Krebshilfe zu sammeln e.V. - und die Biker zeigten erneut ihr großes Herz. Bei der Spendenübergabe im Beisein der Mitglieder der Motorradfreunde Schussental wurden wir überrascht mit einem Spendenscheck über sage und schreibe 1.500€ für die Urmel Kinder-Krebshilfe. Was für eine Summe! Wir sind überwältigt und sagen euch allen von ganzem Herzen DANKE für Euer großes Herz und Eure Unterstützung!


Feuerwehr Altshausen und DLRG Taucherstaffel ,,Weller“ übergeben Scheck an die Urmel Kinder – Krebshilfe e.V. in Tettnang

"Am Dienstagabend, den 13. März fuhr eine kleine Abordnung der Feuerwehr und der Taucherstaffel ,Weller' nach Tettnang zur Übergabe der Spende aufgrund der Eis-Wasser-Grill-Challenge. Frau Zamorano und Frau Lange von der Urmel Kinderkrebshilfe e.V. in Tettnang freuten sich sehr einen Scheck in Höhe von 750,00€ entgegennehmen zu dürfen. Dieses Geld soll einem 11jährigen Mädchen aus Stuttgart zugutekommen, das bereits zwei Gehirntumor-OPs hinter sich hat. Da der Tumor zu tief lag, konnte man ihn nicht komplett entfernen, darum wuchs dieser wieder. Trotz der schweren Eingriffe lacht Vittoria immer. Die letzte OP aufgrund der erneut wiederaufkommenden Krebserkrankung war 2017. Heute wird Vittoria alle 3 Monate mit MRT, EEG, Onkologie und Neurologie kontrolliert, jedesmal in der Hoffnung das der Tumor nicht wieder gewachsen ist. Sie ist eine Kämpferin und soweit geht es ihr gut. Trotzdem benötigt sie aufgrund der Eingriffe Therapien und Hilfe, wie z.B. Nachhilfe in der Schule oder motorische und sportliche Betätigung, die für sie wichtig und notwendig sind. Ebenso wird eine 19jährige Frau, die nach der Entbindung ihres Kindes die Diagnose Krebs bekam unterstützt. Es ist sehr schwer für die Familie, da die junge Mama nur noch palliativ behandelt werden kann. Wir wünschen beiden Familien alles Gute und hoffen ihnen ein kleines Stück Lebensfreude wiederzugeben. Darüber hinaus benötigen viele weitere Kinder, die von der Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. unterstützt werden, finanzielle Hilfe. Helfen auch Sie mit einer Spende an die Kinder-Krebshilfe e.V. in Tettnang."


Betroffene Familien gemeinsam für einen guten Zweck

Danke für die freundliche Kooperation mit dem Tegut im Marstall in Ludwigsburg! Wir durften Lebensmittel verschenken und Spenden sammeln. Und die Kids waren wirklich fantastisch!


Kinder des Kindergarten St. Augustin

Wir gratulieren dem Kindergarten St. Augustin zum 1. Platz und freuen uns bald das Urmel-Ei selbst ausstellen zu dürfen. Vielen Dank an die Erzieher und vor allem an die Kinder, die so fleißig mitgeholfen haben!


Dire Urmel Kinder-Krebshilfe wünscht Frohe Ostern

Das Urmele hat hohen Besuch vom Osterhasen bekommen und befindet sich seither mächtig im Eierfieber. Wer mag, ist herzlich dazu eingeladen, das wunderschöne Osterhasen-Urmel-Fenster in Tettnang zu bestaunen. Ein liebes Dankeschön an Micha!


Narrenzunft Bürgermoos überreicht Urmel Kinder-Krebshilfe einen dicken Scheck

"Vor dem großen Umzug am Fasnetsdienstag haben einige Sumpfbiberhexen und Walderer von der Narrenzunft Bürgermoos bei schönstem Festwetter die Urmel Kinderkrebshilfe in Tettnang besucht. Mit im Gepäck hatten sie einen dicken Scheck über 1011,11 Euro. Den Erlös aus dem zunfteigenen Losverkauf an der Bürgermooser Dorffasnet über 720 Euro hatten die Narren auf einen fasnetstauglichen Wert aufgestockt. Ursula Zamorano (Bildmitte), Vorsitzende der Kinderkrebshilfe, nahm den Scheck von (von links) Gerd Merkofer, Sybille Schmitt und Narrenbüttel Michael Bacher entgegen und freute sich über den stolzen Betrag, der bei ihrer Arbeit für krebskranke Kinder und deren Familien eine sehr gute Verwendung findet. Der Erlös aus der Tombola der Narrenzunft Bürgermoos wird jedes Jahr an einen guten Zweck gespendet." Text: Schwäbische Zeitung

Danke an alle, die mit ihrem Los-Kauf die Urmel Kinderkrebshilfe unterstützt haben!


Ringhotel Krone Azubis spenden für die Urmel Kinder-Krebshilfe

"Am 03. Februar 2018 fand im Ringhotel Krone in Friedrichshafen-Schnetzenhausen der Azubi-Tag statt. An diesem Tag übernahmen die Auszubildenden des Hotels zum 18. mal in Folge die Regie und gestalteten einen Gala-Abend für Gäste, Eltern, Freunde und Lehrer. Das Motto lautete in diesem Jahr 'Captain’s Dinner – Kreuzfahrt ins Paradies'. Ein Programmpunkt des Abends war die Versteigerung verschiedener Preise und Gutscheine zugunsten der Urmel-Kinderkrebshilfe. Die Versteigerung brachte 570 Euro ein und der Betrag wurde von Krone-Inhaber Guido Rueß auf 1.000,- Euro aufgerundet."


Freebiker aus Radolfzell sammeln auf der Motorradmesse für die Urmel Kinder-Krebshilfe

"Helfer auf zwei Rädern: Die Freebiker um Eddy Schoch aus Radolfzell sammelten auf der Motorradwelt Bodensee 8 906 Euro für den guten Zweck. So viel wie noch nie wurde beim Verkauf von Kaffee und Kuchen im Foyer Ost eingenommen. Den Erlös spenden die Motorradfans an die Urmel Kinderkrebshilfe aus Tettnang. Für musikalische Unterhaltung während der drei Messetage sorgten die Band Recover sowie die Duos Pauli & Uli und Eddy & Andy. Unterstützt wurde die Gruppe durch Kuchen- und Getränkespenden." Text: Schwäbische Zeitung


Melanie Vulcano möchte in Ludwigsburg eine Anlaufstelle des Vereins Urmel schaffen – Aktivitäten und Projekte geplant

" 'Ihr Kind hat Krebs!' – Wenn Eltern diese Diagnose erhalten, ist plötzlich nichts mehr, wie es war. 'Auf einmal tappt man hilflos durch einen dunklen Tunnel', beschreibt Melanie Vulcano, selbst Mutter eines krebskranken Kindes, ihre anfänglichen Gefühle. Die Ludwigsburgerin hat Hilfe und Anlaufstellen gesucht und ist dabei auf den Verein Urmel Kinder-Krebshilfe mit Sitz in Tettnang (Bodenseekreis) gestoßen. Dort hat sie Halt gefunden und wieder ein Licht am Ende des Tunnels erblickt. 'Meine krebskranke Tochter möchte nicht anders behandelt werden als andere Kinder, sondern spielen und lachen', erzählte die vierfache Mutter, die weiß, wie leicht betroffene Familien in Isolation geraten und in Depression verfallen. Damit auch hier in der Region Familien mit krebskranken Kindern individuelle und familiengerechte Unterstützung und Solidarität erfahren, will sie nun eine Urmel-Zweigstelle in Ludwigsburg schaffen. Am Samstag fand im Café Gaumentanz in Freiberg die Auftaktveranstaltung statt, zu der rund 50 Besucher kamen. Vom Bodensee angereist war Ursula Zamorano, Gründerin und Vorsitzende des Vereins Urmel, die ihre Freude über Melanie Vulcanos Initiative ausdrückte. Was Urmel leistet, schilderten die Vereinsmitglieder Helmut und Michaela Klein. Der Verein unterstützt Familien mit krebskranken Kindern finanziell und mental. Wenn ein Kind an Krebs erkrankt, muss in der Regel ein Elternteil den Job aufgeben. Dass die mentale Unterstützung für sie noch wichtiger war als die Finanzspritze, sagte die alleinerziehende Mutter Jacqueline Ramin aus Esslingen. 'Meine Tochter war zehn Monate alt, als bei ihr ein Nierentumor diagnostiziert wurde', berichtete die 27-Jährige, die damals das Gefühl hatte, weder ihrem kranken Kind noch dem drei Jahre älteren Sohn gerecht werden zu können. Ihrer Tochter geht es wieder gut, und jetzt möchte Ramin bei Urmel mitarbeiten. Seine Unterstützung sicherte auch der Ludwigsburger Oberbürgermeister Werner Spec zu. 'Ich habe großen Respekt vor Leuten, die zum sozialen Zusammenhalt beitragen', lobte er das ehrenamtliche Engagement. Seine Aufgabe sieht er darin, Vulcanos Netzwerk mit vorhandenen Netzwerken der Stadt und des Landkreises zu verknüpfen. Es gebe verschiedene Initiativen und auch Stiftungen, die der Kinder-Krebshilfe dienlich sein könnten. Melanie Vulcano stellte anschließend ihre Ziele und Projektideen vor. 'Helfen Sie uns, zu informieren', lautete ihre erste Bitte an die Besucher, Flyer und Broschüren auszulegen und im Schneeballsystem die Kinder-Krebshilfe bekannt zu machen. In Ludwigsburg möchte sie eine direkte Anlaufstelle realisieren. 'Hier sollen die Menschen hinkommen und Beistand erhalten', wünscht sie zentral gelegene Räumlichkeiten für Urmel. Dort sollen auch gemeinsame Aktivitäten und Projekte geplant werden. Musik- und Kunsttherapie, Sport, Ausflüge, gemeinsame Treffen oder Auszeit für Eltern sind mögliche Angebote, für die auch Kooperationen mit Vereinen sinnvoll wären. Angedacht ist auch ein Ernährungsprojekt. Dafür wünscht sich Melanie Vulcano die Unterstützung von Gastronomen, Lebensmittelgeschäften und Ernährungsberatern. Charity-Veranstaltungen, Konzerte oder Theater können helfen, Spendengelder zu erhalten, den Verein bekannter zu machen und den betroffenen Familien schöne Erlebnisse zu verschaffen. Bereits geplant ist eine Schülerdisco, ein Treffen betroffener Eltern am Bodensee zur Entspannung und eine Modenschau der Ludwigsburger Designerin der 'Cherryllou Creation'. Als 'Meilenstein-Projekt' nannte Vulcano ein vereinseigenes Ferienhaus am Bodensee, das betroffenen Familien zur Verfügung gestellt werden soll. Um das und vieles andere realisieren zu können, braucht es natürlich Sponsoren sowie aktive und passive Mitglieder. 'Wir möchten gemeinsam etwas verändern', sagte die engagierte Mutter." Text: Beate Volmari


Wir spielen für einen guten Zweck

"Die Tage sind gezählt. Unsere Homebases schließt am 1.1.2018 für immer ihre Tore. Eine legendäre Techno Geschichte geht zu Ende. Wir treffen uns unter meiner Regie das letzte Mal im Opal und nutzen diese Gelegenheit um für den guten Zweck zu Raven. Der Erlös der Eintrittsgelder und die Gagen aller DJ’s wird der Stiftung Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. zu 100% gespendet. Seit 2005 unterstützt der Urmel-Kinder-Krebshilfe e.V. an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche und deren Familien, die seelischen und sozialen Belastungen, die mit einer solchen Erkrankung einhergehen, zu bewältigen. Somit verabschieden sich an diesem Abend alle Mitwirkenden und ganz besonders ich mich persönlich vom Opal. Gleichzeitig feiern wir den Geburtstag von JoJo und Markus Hagen."

Eine legendäre Techno-Geschichte ging heute leider zu Ende. Der Erlös der Eintrittsgelder und die Gagen aller DJ’s wird der Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. zu 100% gespendet. Es war schön, euch kennengelernt zu haben. Ihr seid einfach Spitze! Danke!


Bürgermooser Spendenbaum

Ein herzliches Dankeschön an Frau Susanne Engl, die Initiatorin des Bürgermooser Spendenbaums. Durch den persönlichen Einsatz von Frau Engl sowie der Hilfe vieler umliegender Firmen und Privatpersonen kam eine Spendensumme von 2016,94 € zustande. Diese Spenden kam unserem Verein sowie dem Hieroniemuß Doctor Clowns e.V. zugute.

Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an: Michael Bacher, Ali Kocyigit, Tanja Bacher, Cajo Fink, Bärbel Hesser, Nadine Schreiber, Rudi Engl, Christoph Müller, Edi Eutermoser, Dagmar Uwe Jäger, Wagner Schlosserei & Stahlbau GmbH, ASS Bau, Marschall / Metallbau - Schlosserei, Landhaus Köhle, Nicrola GmbH & Co. KG, GO Aufbereitung, Hotel Ritter Tettnang, Car Garage Tettnang, Futronic GmbH, Autofabrik Bodensee, Bernhard Fischer Versicherungen, EURONICS XXL Tettnang, Doc-Music, CHOCOVA, BERUS Energietechnik e.K., Fendt Haustechnik GmbH, Ifm Syntron, Bootsshop Bodensee Peter Müller, Christof Zodel, Engl Mode, Schindele Handels-GmbH & Co, Wolfgang Oberkamm Wohnmobil Wohnwagen Service Oberkamm und P4D - pro4dynamix GmbH.


Spendenübergabe in der SEMA Firmenzentrale

"Bereits seit vielen Jahren spendet die SEMA GmbH jährlich Geld an Hilfsprojekte anstatt Weihnachtsgeschenke an Kunden zu versenden. Dabei werden Hilfsorganisationen bevorzugt, zu denen ein direkter Kontakt besteht, damit die Spende auch dort ankommt, wo sie benötigt wird. Dieses Jahr fiel die Wahl auf die im Württembergischen Allgäu angesiedelte Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. Der gemeinnützige Verein unterstützt an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche sowie deren Familien. Bei der Unterstützung geht es vordergründig darum die seelischen und sozialen Belastungen, die mit einer solch schweren Erkrankung einhergehen, zu bewältigen. Wenn ein Kind an Krebs erkrankt, wird nicht nur das Leben des betroffenen Kindes auf den Kopf gestellt, sondern auch dass der Eltern und Geschwisterkinder. Alle Familienmitglieder befinden sich in einer Ausnah-mesituation, die sie oft nicht alleine bewältigen können. Genau dann kommt die Urmel Kinder-Krebshilfe ins Spiel: Neben menschlicher Zuwendung wird oft finanziel-le Unterstützung benötigt, um zum Beispiel eine Monatsmiete zu stemmen oder einen besonderen Wunsch des Kindes oder auch des Geschwisterkindes zu erfüllen. Die Urmel Kinder-Krebshilfe hat die Möglichkeit, den betroffenen Familien schnell und unbürokratisch finan-zielle Hilfe zukommen zu lassen, um so die ganze Familie zu unterstützen und ihnen zumindest eine Sorge abzunehmen. SEMA freut es dieses Jahr sehr, eine so tolle und engagierte Hilfsorganisation, wie die Urmel Kinder-Krebshilfe e.V., gefunden zu haben. Nahezu 100 % aller Spendengelder fließen in die Hilfsprojekte, da alle Mitarbeiter durchweg ehrenamtlich tätig sind, und freiwillig und uneigennützig helfen – so halten sich die Verwaltungskosten weitestgehend bei Null. Und die Spendenmittel kommen direkt bei den betroffenen Kindern und ihren Familien an." Text: SEMA GmbH

Bildunterschrift: Von links nach rechts: Alexander Neuss SEMA-Geschäftsführer, Ursula Zamorano und Ruth Lange von der Urmel Kinder-Krebshilfe e.V.


Unternehmer aus dem Netzwerk des Stadtmarketings organisieren in Gemeinschaftsleistung ein Fahrzeug

"Die Kinderkrebshilfe Tettnang 'Urmel' erhält ein besonderes Geschenk zu Weihnachten. Uwe Lanzendörfer, Geschäftsführer der Autofabrik Bodensee, stellte bei dem alten Fahrzeuger Kinderkrebshilfe fest, dass es nicht mehr durch den TÜV gehe. Als Mitglied im Stadtmarketing nutzte er dieses Netzwerk und fragte an. 'Könnten wir da nicht mit ein paar wenigen Sponsoren helfen?', war seine Idee. Das Stadtmarketing übernahm die Organisation und so arbeiteten die vier Firmen, ifm Unternehmensgruppe GmbH, Brosa AG, Auto Fabrik Bodensee GmbH & Co.KG und Wenglor Sensoric GmbH zusammen, um einen Skoda Fabia für vier Jahre als Fahrzeug zur Verfügung zu stellen. Die Leasingrate und die Bereifung ist somit finanziert. Versicherung und Benzin trägt Ursula Zamorano von der Urmel Kinder-Krebshilfe selbst. Die Graphische Gestaltung übernahm Michael Och von 'wir sind Gestalter'." Text: Schwäbische Zeitung


Danke an Pepe Hairconcept

"Ich möchte mich bedanken

An mein Super-Team und an unseren wundervollen Kunden!!

An die Urmel Kinderkrebs- Hilfe, werden 2762€ gespendet!!!!!!

DANKE an unsere Kunden, die an diesem Tag mitgewirkt haben..!

Es war einiges los- und wir alle haben Vollgas gegeben, damit an diesem wichtigen Tag möglichst viel zusammen kommt.

Wir freuen uns, dass wir helfen dürfen

All our Love, PEPE HAIRCONCEPT"
 

Auch wir, die Urmel Kinder-Krebshilfe, möchten uns ganz herzlich für euren tollen Einsatz bedanken! Danke!


Spenden statt Geschenke

"Getreu dem Leitbild des Unternehmens bekennt sich die BROSA AG zum Standort Tettnang und spendet auch in diesem Jahr wieder an lokale Tettnanger Organisationen. Bewusst wurde sich wieder gegen Weihnachtsgeschenke für Kunden entschieden, um dafür die Region und Menschen in Not zu unterstützen. Ein besonderes Augenmerk legt die BROSA AG dabei auf regionale Organisationen und Vereine, die Menschen in und um Tettnang helfen, wenn es nötig wird. In diesem Jahr unterstützen die BROSA AG die Urmel-Kinder-Krebshilfe e.V, mit 1.500 € und einer zusätzlichen Beteiligung am Leasingauto für die Aktion 'Wir machen Urmel mobil', sowie der Tettnanger Tafel e.V. mit einem Betrag von 2.000 €. Herr Wagner von der BROSA AG übergab die beiden Schecks an Frau Martina Weißhaupt, welche stellvertretend für Frau Ursula Zamorano von der Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. den Scheck entgegen nahm und Herrn Hagelstein und Herrn Nuber von der Tettnanger Tafel e.V.." Text: BROSA AG


Spenden statt Aufmerksamkeiten für die Kunden

"Scheckübergabe bei der Leiber-Group in Emmingen: 'Fortschritt durch Leichtigkeit'steht unter dem Logo des Familienunternehmens. Und quasi als Kontrapunkt dazu ist dort am Freitag ein durchaus 'gewichtiger' Scheck überreicht worden. Die Kinderkrebshilfe 'Urmel' mit Sitz in Tettnang erhielt wie im vergangenen Jahr einen Scheck über 2000 Euro. Die Leiber-Group hatte vor einem Jahr beschlossen, auf kleine Aufmerksamkeiten an Geschäftspartner zu verzichten. Stattdessen sollte eine soziale Aktion zugunsten von Kindern bedacht werden. Bei der Scheckübergabe dabei waren (von links) Leiber-Betriebsratsvorsitzender Richard Gnirß, der geschäftsführende Gesellschafter Rolf Leiber, Ursula Zamorano von Urmel, Jasmin Reizner (Marketing) und Günter Schmidt (Urmel)."

Wir, die Urmel Kinder-Krebshilfe und die Kinder, sagen "Herzlichen Dank!"


Weihnachtsmarkt im Schloss Tettnang

Herr Müller ermöglichtes es uns dieses Jahr, auf dem Weihnachtsmarkt in Tettnang vertreten zu sein. Unser Stand auf dem Tettnanger Weihnachtsmarkt war ein voller Erfolg. Vielen Dank an alle Spender, die uns so zahlreich unterstützt haben. Ein besonderer Dank gilt den Bäckereien Zeller, Rieser, Frick, Heinrichs und der Conditorei am Oberhof, die unsere Aktion durch ihre Gebäckspenden erst möglich machten. Auch an die fleißigen Hände, die gestrickt, gehäkelt, genäht und gebacken haben ein herzliches Dankeschön. Einen ganz großen Dank an die Frau, die diese süßen Urmel für uns gehäkelt hat. Wir möchten uns auch ganz herzlich bei Frau und Herrn Müller bedanken für diese wunderbare Idee mit dem Stand, für die ganze Organisation und nicht zuletzt für den tagelangen Standdienst bei jedem Wetter. Auch einen großen Dank an alle, die ihm geholfen haben. Ihr seid die Besten! So ein riesengroßer ehrenamtlicher Einsatz für die Urmel ... wir sind überwältigt! Vielen herzlichen Dank!


Weihnachtsgeschenke einpacken für Urmel

"Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. packt jedes Wochenende vom 8. Dezember - 23. Dezember im Marstall die Geschenke ein für einen guten Zweck!!!!
Mit dabei morgen DJ Adii sein Bruder Gian Luca und viele fleißige Helfer und unsere liebe Initiatorin Melanie, die dieses mit viel Fleiß und Mühe organisiert hat. Die Aktion im MARSTALL in Ludwigsburg ist zu Ende, und ich Melanie bin überwältigt von der Resonanz, von den Menschen, von dem Interesse. Viele Menschen sind gekommen und haben Solidarität gezeigt, haben Interesse gezeigt ehrenamtlich in Zukunft uns in Ludwigsburg/Stuttgart zu unterstützen.Viele haben spontan eigene Aufrufe für uns gestartet, aufgrund welchen anderen Menschen direkt zu uns an den Stand kamen. Andere haben spontan gesagt für 2018 mit uns gemeinsame Projekte in Ludwigsburg zu planen. Wir haben gemeinsam gelacht aber auch geweint. Gefühle, geteilt, Momente gemeinsam gelebt.... so soll es sein.... denn gemeinsam erreicht man viel...Ich hoffe niemanden zu vergessen, versuche alle mit diesem Post zu erreichen.  Danke dem Oberbürgermeister von Ludwigsburg Herrn Spec, der uns für das Jahr 2018 bereits tatkräftig unterstütz, danke an die Unternehmer die an den Stand gekommen sind, die uns für 2018 unterstützen möchten und/oder gemeinsame Projekte organisieren werden. Danke an alle die ich kenne, die gekommen sind.  Danke an das MARSTALL das uns diese Plattform um Öffentlichkeitsarbeit zu machen, zur Verfügung stellte, sonst wäre dies alles nicht möglich gewesen. Danke an das Party Balloon House im MARSTALL, dass uns ständig mit Helium - Luftballons belieferte... (als Spende)    Danke an DJ Adii für die tolle Musik, und die gute Laune, Danke an Gianluca, Danke an alle Helfer, Danke an Werner Kuhner den Fotografen, Danke an Lorenzo für seinen Video - Aufruf, Danke an die Tanzmäuse die spontan einen Flashmob bei uns organisiert haben."       

Einen ganz großes Danke an unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin und Organisatorin Melanie Tognarelli aus Ludwigsburg/Stuttgart!


Biker-Gottesdienst

"Im Lutherjahr 2017 begehen wir 'Spiris' - der Spiritual Kreis der evangelischen Kirchengemeinde Bad Waldsee – so unser vollständiger Name, auch ein Jubiläum. 25 Jahre! Und das wurde gefeiert. Unser Chor hat beim Biker-Gottesdienst gesungen und die Urmel Kinder-Krebshilfe vorgestellt."

Ein ganz herzliches Dankeschön für die Spende, die sie uns danach zukommen haben lassen! Und danke an Annika Linne!


Spendenübergabe Weihnachtskonzert MV Zogenweiler & Gospelchor Waldburg

"Ein herzliches Dankeschön an alle Besucher, die uns mit ihrem Dasein an unserem diesjährigen Weihnachtskonzert unterstützt haben! Durch die Spendenbereitschaft kamen 1.114 Euro zusammen, die wir an die Urmel Kinder-Krebshilfe in Tettnang weitergeleitet haben, die kranke Kinder und deren Familien in ihrer Sorge unterstützen. Großer Dank gilt vor allem dem Gospelchor Waldburg, der den Besuchern gesanglich sehr viel Freude übermittelt hat!
Zusätzlich danken wir 'Blumen Fürst' für die Spende der tollen Blumensträuße, der 'Metzgerei Mader' und 'Getränke Rist' für die Spende der Geschenkkörbe, der Seelsorgeeinheit und Fr. Bareth für die Nutzung der Kirche und den Ministranten für die Bewirtung nach dem Konzert."


Spenden statt Schenken

"In diesem Jahr lautet das Motto unseres Adecco-Teams in Friedrichshafen: Spende statt Geschenke! Statt der üblichen Weihnachtsgeschenke haben wir uns dazu entschieden, auf Weihnachtspräsente an Kunden und Partner zu verzichten und stattdessen den Verein Urmel Kinder-Krebshilfe e. V. aus Tettnang mit einer Weihnachtsspende zu unterstützen. Wenn ein Kind an Krebs erkrankt, wird nicht nur das Leben des betroffenen Kindes auf den Kopf gestellt, sondern auch dass der Eltern und Geschwisterkinder. Alle Familienmitglieder befinden sich in einer Ausnahmesituation, die sie oft nicht alleine bewältigen können. Die Urmel Kinderkrebshilfe hilft den Familien schnell und unbürokratisch durch die schwere Zeit. Der gemeinnützige Trägerverein ist für seine Arbeit auf ein Höchstmaß an Spenden angewiesen. Deshalb helfen wir hier gerne !!!"


Danke an Maas Naturwaren

Danke, Maas Naturwaren! Sie haben mit Ihrer großzügigen Spende viele Kinderaugen glücklich gemacht. Ganz liebe Grüße an Frau Lilli Schlecht. Danke!


Die Hochzeit von Irina und Marc

16.08.2017
Im Juni 2016 erhielt Irina die schockierende Diagnose: Keimzellentumor. Ein sechsmonatiger Kampf gegen den Krebs begann, bis dieser Anfang 2017 endlich in die Knie gezwungen werden konnte. Am 05.08.2017 konnte die schon lang geplante Hochzeit mit ihrem Traummann Marc endlich stattfinden. Dieser Anlass erweckte in ihr den Wunsch, anderen Betroffenen mit ähnlichem Schicksal eine Freude zu bereiten. Das Brautpaar entschloss sich, dem erkrankten Mika-Levin ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und ihm und seiner Familie beim dringend nötigen Umzug finanziell unter die Arme zu greifen. So wurde der gesamte Erlös ihrer Hochzeitszeitung in Höhe von 1040 Euro der Familie gespendet.


Die Urmel Kinderkrebshilfe e.V. bedankt sich beim Brautpaar für den persönlichen Einsatz und wünscht den beiden und Mika-Levins Familie alles Gute für die Zukunft.


Metaxxa rockt auch dieses Jahr für die Urmel Kinder-Krebshilfe e.V.

Let´s Rock! … hieß das Motto - und so war es auch: mit Charme, Sympathie und viel Rock ´n Roll ließ Metaxxa für die Gäste des Restaurants Bach in Langenargen die Tanzbühne aufleben. Dank der Benefiz-Konzerte der Band Metaxxa für die Urmel Kinder-Krebshilfe e.V., die mittlerweile schon zu einer Tradition geworden sind, können betroffene Familien unterstützt werden, wenn Not am Mann ist - ob in der Erfüllung eines Herzenswunsches oder aber einer unbürokratischen Hilfe, wenn eine Familie durch die Belastung einfach nicht mehr über die Runden kommt. Nur durch die Bereitschaft solcher Menschen wie die der Gruppe Metaxxa und Herrn Jürgen Geilenkirchen, dem Wirt des Restaurants Bach, ist es uns überhaupt möglich zu helfen. Solche Events schaffen eine Plattform für Aufmerksamkeit und Öffentlichkeitsarbeit und helfen dabei, Spenden zu sammeln. Wenn dabei noch die Gäste Spaß haben und sich amüsieren, ist das eine tolle Sache! Es wurde getanzt...gerockt...gelacht! Welch eine Freude, auch eine betroffene Familie mit ihren Kids dabei zu haben. Das Dankeschön der Mama von Vittoria (Gehirntumor, bereits 2. OP innerhalb der letzten 2 Jahre):
„Es ist verdammt schön, nicht alleine zu sein, zu sehen, dass sich Menschen wie das Team der Urmel, die Band Metaxxa und Wirt und Personal vom Restaurant Bach engagieren, um uns in einer Situation, in der oft Dunkelheit aufgrund der Ungewissheit herrscht, das Gefühl geben, dass man mit uns und für uns da ist. Ich meine, sie kannten uns nicht persönlich - sie müssten das nicht tun, aber sie tun es und machen es mit vollem Herzblut. Das ist Solidarität und dazu noch auf hohem Niveau, denn die Location ist fantastisch und vor allem alle sehr herzlich... die Musik war grandios! Klar, dass die Hälfte der Gäste auf der Tanzfläche war... Unsere Kids haben gerockt bis zum geht nicht mehr, zwanglos, ohne Gedanken, was morgen ist. Einfach leben...! Von ganzem Herzen Danke, als Mama, als Frau, als Mensch, dass es Menschen wie euch gibt, ob von der Urmel, die Metaxxa Band und das fantastische Restaurant Bach und die Gäste, die eifrig spendeten. Ohne solche Menschen würden viele Familien alleine dastehen, sich alleine fühlen, deswegen Danke - auch im Namen meiner Mädels, für diese bedingungslose Solidarität.“

Let´s Rock auch nächstes Jahr!! Ein herzliches Dankeschön auch von der Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. an alle Bandmitglieder von Metaxxa, die mittlerweile genauso zur Urmel-Familie gehören wie das Restaurant Bach und dessen Wirt, Herr Jürgen Geilenkirchen und das gesamte Bach-Personal. Die Urmel sagt DANKE an euch alle und an die so großzügig spendenden Gäste für einen tollen Abend und eine Spendensumme von sage und schreibe 1.017€ !
Wir werden damit viel Hilfe leisten und Freude bereiten können!  Es war ganz toll. Vielen Dank an Metaxxa und an die Gäste für die Hilfe und Spendenbereitschaft, so kann Urmel wieder den betroffenen Familien helfen. DANKE DANKE!!!


Urmel Ritt

"Sieben Tage lang sind die Oberlangnauerin Ann-Kathrin Rother und die Neukircherin Vanessa Düsel Ende August hoch zu Ross unterwegs gewesen, Geld für die Tettnanger Urmel Kinder-Krebshilfe zu sammeln. Die 3333 Euro, die am Ende zusammengekommen sind, freuen die beiden. Zugleich sei es aber auch eine sehr schöne Erfahrung gewesen, sagt Vanessa Düsel. Das hatte nicht nur mit den Naturschauspielen zu tun – etwa dem Blick auf den See beim Abstieg vom Gehrenberg – sondern auch mit der Nähe zu den Tieren. Immerhin saßen die beiden mehrere Stunden täglich im Sattel: 'Wir haben in dieser Zeit gemerkt, dass die Pferde uns vertrauen', blickt Vanessa Düsel auf die Zeit mit 'Brilli' und 'Ebano' zurück. Ein so langer Ritt – die 200-Kilometer-Runde reichte von Wangen über Weingarten bis ins Deggenhausertal und dann über Friedrichshafen bis nach Wangen zurück – sei nur machbar, wenn man schon so lange befreundet sei, sagt die Neukircherin. Schließlich beginnt die Planung für solch eine Reise schon sehr früh: Die Route und die Stationen müssen festgelegt werden, damit alles reibungslos funktioniert: 'Wir können uns da aufeinander verlassen.'
Gefragt nach einem der Momente, die ihr besonders in Erinnerung geblieben ist, sagt Vanessa Düsel: 'Es gab nicht den einen großen Moment, es waren eher sehr viele kleine Momente, gerade auch auf menschlicher Ebene.' Immer wieder habe es mehrere Mitreiter gegeben, die die beiden auf einem Teil ihres Wegs begleitet hätten. Auf dem Rückweg hätten sie auch gemerkt, dass ihr Anliegen durchaus wahrgenommen worden sei. Auf dem Weg seien sie durchaus auf die Urmel Kinder-Krebshilfe angesprochen worden. Teils seien sie auch direkt als die 'Urmelreiterinnen' identifiziert worden. Immer wieder sei ihnen dann auch einfach ein 10- oder 20-Euro-Schein in die Hand gedrückt worden.
Das Wetter spielte im Großen und Ganzen mit. Der große Regenguss am Abend des vierten Tags verschonte die beiden. Da waren sie schon in ihrer Unterkunft im Deggenhausertal angekommen. Allerdings wurde es zunehmend warm. Hindernisse allerdings gab es wegen des wenige Tage vorausgegangenen Unwetters. Umgestürzte Bäume versperrten teilweise den Weg. Mitunter konnten sie einfach daran vorbei reiten, hin und wieder mussten die beiden wenden und eine alternative Route suchen.Doch auch wenn der Rücken mit zunehmender Dauer des Ritts geschmerzt hat, will Vanessa Düsel die Zeit nicht missen: 'Schließlich sind wir durch eine der schönsten Landschaften Süddeutschlands geritten.' Von endlosen Galoppstrecken spricht sie dann, von einem 'Superwald für Reiter und Pferde' mit abwechslungsreichen, breiten Wegen, Kühle spendendem Schatten, dem schönen Allgäu. Die ungewohnte Dauerbelastung ist da schon wieder vergessen. Auch wenn Düsel nicht verschweigt: 'Es war nach der Aktion schon sehr schön, wieder im eigenen Bett zu liegen.' Eine Woche nach Ende des Ritts gab es den offiziellen Abschluss beim Ponyreiten mit Kaffee und Kuchen in der Pferdepension Locher in Wangen. Mit dabei waren auch zwei Familien, die die Urmel Kinder-Krebshilfe unterstützt. 'Für diese Kinder war das ein sehr ereignisreicher Tag mit viel Aktion und Eindrücken', teilen die beiden Urmelreiterinnen mit. Auch allgemein sei das Angebot gut angenommen worden. Neben der Spendensumme und der persönlichen Erfahrung sehen die beiden im Rückblick auch als Erfolg, die Krebshilfe in der Region noch bekannter gemacht zu haben."


Tombola für Urmel

"Die Tombola vom 16.09.2017 vor dem Rewe auf dem Zollberg war ein voller Erfolg. Alle Lose wurden innerhalb von fünf Stunden verkauft. Vielen Dank an alle Helfer für diesen tollen Tag und besonders an Herrn Waldmann, der dies überhaupt erst ermöglichte! Und super schön das auch Ursula geschafft hat uns zu unterstützen."

Liebe Jacky, ein riesengroßes Dankeschön von der Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. für diese tolle Aktion! Auch Deiner Familie gilt unser Dank. Alle haben mitgeholfen und zu diesem großen Erfolg beigetragen. Herrn Waldmann (Rewe) möchten wir auch DANKE sagen für seine großzügige Unterstützung. Solche Helfer brauchen wir, um selber Hilfe leisten zu können.


Motorradsegnung der Motorradfreunde Schussental

"Die Motorradfreund Schussental haben an den Ravensburger Clowns Verein und an die Urmel Kinder-Krebshilfe e.V. in Tettnang 2.200,00 Euro gespendet. Bei der Motorradweihe am 9. April kamen 900 Euro zusammen und aus der Bewirtung bei den Motorradhäusern Male und Motoyama nochmals 1300.00 Euro."

Ein ganz großes Danke an die Motorradfreunde Schussental! Ihr habt mit Eurer großzügigen Spende viele Kinderaugen zum Leuchten gebracht!


Brochenzeller „Schussencup Bogenturnier“

14.08.2017

Ein ganz großes Dankeschön geht an Thomas Zäh, der als Hauptorganisator das "1. Brochenzeller Schussencup Bogenturnier" auf der Schießanlage an der Schussen organisierte. Vielen Dank auch an die engagierten Helferinnen und Helfer. Dank der Tombola und eurer zahlreichen Beteiligung konnten 771,50€ übergeben werden.

Praxis Dr. Rist Obereichen

|   Sponsoren
Die Praxis Dr. Rist Obereichen unterstützt die Urmel Kinderkrebshilfe mit über das Jahr gespendeten und gesammelten Altgoldes. Im Forum Obereichen...
Weiterlesen

Bodensee-Airport

|   Sponsoren

Krebshilfe. Engagiert für die gute Sache: Flughafen Friedrichshafen und Partnerfirmen unterstützen die Urmel Kinder-Krebshilfe.

Wie bereits im...
Weiterlesen

Soroptimist International

|   Sponsoren
Veranstaltet von Soroptimist International, Club Friedrichshafen Weltweit größte Vereinigung von Serviceclubs qualifizierter berufstätiger Frauen.
Weiterlesen

Laufen für eine gute Sache Langenargen

|   Sponsoren
Laufen für eine gute Sache:
Beim diesjährigen Wohltätigkeits-Staffellauf rund um das Langenargener Rathaus am Uferfestsonntag haben sich Franziska...
Weiterlesen

Technischen Werke Friedrichshafen

|   Sponsoren
Die Technischen Werke Friedrichshafen überraschten uns mit einer Spende von 1.000 Euro.
Vielen Dank auch an Frau Tomtson und Herrn Walter Mogg im...
Weiterlesen

ZF-BUS Abteilung

|   Sponsoren
ZF setzt sich sehr für Bedürftige ein.

Wie jedes Jahr veranstaltet die ZF-BUS Abteilung ein Grillfest für seine Betriebsangehörigen. Eine große Freude...
Weiterlesen

Golfen mit Herz 2013

|   Sponsoren
Aus Freude am Golfspiel und dem Wunsch, bedürftigen krebskranken Kindern zu helfen, entstand die Idee für „Golfen mit Herz“. Vorrangig ist es das...
Weiterlesen

Zirkus Kaiser spielt für eine gute Sache

|   Sponsoren
In einer Sondervorstellung am Samstag, 6. Januar, traten die Artisten des Zirkus Kaiser zu Gunsten der Vereine Lebenshilfe und Urmel Kinder-Krebshilfe...
Weiterlesen

Pflegedienst „Zeitpunkt“

|   Sponsoren
Für jeden Patienten, den Roswitha Köhl neu in ihrem Pflegedienst „Zeitpunktbegrüßen kann, legt sie einen kleinen Betrag beiseite für einen guten...
Weiterlesen

Praxis Dr. Basovski

|   Sponsoren
Werke von Vergolderin und Restauratorin Theresia Locher, wurden in der Hämatologisch-Onkologischen Praxis Dr. Basovski an der Kreisklinik Biberach...
Weiterlesen

BÖTTNER Personal-TEAM

|   Sponsoren
Sie unterstützen viele soziale Projekte. Wir möchten uns ganz herzlich für Ihre Hilfe und Unterstützung bedanken.
Weiterlesen

Schnellkontakt

Telefon: 07542 - 939 67 99
Handy: 0151 - 62 77 00 22
info@urmel-kinder-krebshilfe.org 

Spenden

Urmel Kinder Krebshilfe e.V.
Konto: 24 11 88 20
BLZ: 690 500 01
IBAN: DE 20 6905 0001 0024 1188 20
BIC: SOLADES1KNZ