Diagnose Lymphdrüsenkrebs

Unser Anel durfte leider nur 13 werden. Anel wurde 2005 geboren. Seine Kindheit war sehr glücklich und zufrieden. Anel war sehr zielstrebig und wollte vieles auf einmal erreichen. Manchmal war er zu schnell für die Erzieher, die Lehrer und auch uns Eltern. Er ist sehr gerne zu Schule gegangen und wollte alles ausprobieren. Es hat ihn alles interessiert. Ob jung oder alt er konnten mit allen Menschen kommunizieren. Er wollte gerne ein Buch schreiben, dass er schon angefangen hat. Harry Potter Bücher hat er alle verschlungen ???? Als bei Anel im November 2017 ein Lymphom diagnostiziert wurde, war es für Anel sehr schlimm nicht in die Schule zu können . Es fiel ihm sehr schwer nicht mit seinen Freunden zu sein. Seine Behandlung, welche sehr gut eingeschlagen hat verlief mit sehr vielen Komplikationen. Er ließ sich aber nicht entmutigen und kämpfte weiter. Sein Ziel war es gesund zu werden, wieder in die Schule zu gehen, wieder mit seinen Freunden zusammen zu sein, fremde Länder zu bereisen und vieles mehr. Er wollte nach Abschluss der Behandlung nach Japan. Die japanische Kultur kennenlernen und japanisch lernen. Anel ist sehr stark und kämpferisch gewesen, er war immer positiv eingestellt... Doch leider kurz vor Abschluss der Behandlung, kam der Rückfall. Anel konnte nur mit einer Transplantation gerettet werden. Ende Oktober wurde die Suche nach einem passenden Spender gestartet, leider ohne Erfolg, weil unsere Wurzeln aus Serbien stammen. Anel ist aber hier geboren. Für Anel ließ sich kein passender Spender finden. Leider konnte sein Körper alleine den Kampf gegen den Krebs nicht besiegen und somit hat sich für Anel die Transplantation auch erledigt gehabt. Der Krebs war einfach zu stark.
Anel hat es sehr interessiert wo sein Spender sein kann, wer er sein wird. Er hat sich sehr damit beschäftigt.
Anel ist am 9.1. 19 friedlich zu Hause im Beisein seiner Familie eingeschlafen. Sein Wunsch wäre gewesen gesund zu werden.
Es wird nie wieder so sein, er fehlt uns sehr. Wir sind alle untröstlich, aber wir wissen, dass es Anel jetzt endlich wieder gut geht und er nie wieder nach Freiburg muss. Wir sehen ihn nicht mehr, aber er ist immer in unserem Herzen und da wird er für immer bleiben. Keiner wird jemals seinen Platz ersetzen können. Sein Lebensweg war so bestimmt und es tröstet uns sehr, dass wir Anel irgendwann am anderen Ende des Regenbogens Wiedersehen werden und er uns das Tor zum Paradies öffnen wird.
Wie lieben Dich Anel, bis zu unserem letzten Atemzug bist du in unsere Herzen. Für uns bist du ein wahrer Held. Ein Krieger, ein Kämpfer. Du hast gekämpft und gewonnen, der Krebs kann dir kein Leiden mehr zufügen. Wir danken Dir für die kurze, aber schöne Zeit, welche wir mit Dir verbringen durften.
In ewiger Liebe Deine Mama, Dein Papa und Deine Schwester Alisa.

Er wird immer in unserem Herzen bleiben.

Zurück

Schnellkontakt

Telefon: 07542 - 939 67 99
Handy: 0151 - 62 77 00 22
info@urmel-kinder-krebshilfe.org 

Spenden

Urmel Kinder Krebshilfe e.V.
Konto: 24 11 88 20
BLZ: 690 500 01
IBAN: DE 20 6905 0001 0024 1188 20
BIC: SOLADES1KNZ