< Kinder sammeln für krebskranke Kinder
Kategorie: Sponsoren

Elfmeter bringen 400.00 € für die Urmel Kinder-Krebshilfe


In Aktion: Rudi Bommer (am Ball), verfolgt von Klaus Segelbacher (VfB Friedrichshafen). Im Hintergrund: Karl Heinz ?Charly? Körbel. Günther Bretzel

Der Bundesliga-Rekordhalter Charly Körbel übt in Langenargen mit dem Nachwuchs. Manuela Harant

Die alten Stars der Eintracht sind ,,ganz normale Typen"

Positives Echo nach dem Fußballcamp des FV Langenargen - 400 Euro für einen guten Zweck

Langenargen / gbr - Mit dem Spiel der Eintracht-Frankfurt-Traditionsmannschaft gegen eine Bodensee-Seniorenauswahl ist der viertägige Aufenthalt der ehemaligen Bundesligaspieler in Langenargen zu Ende gegangen. Zur Freude der 200 Zuschauer hielt das ,,Bodensee-Team" gut mit und erzielte immerhin fünf Tore zum 7:5-Endstand für das mit klangvollen Namen besetzte Team der Hessen.

 

Dass man auch mit knapp 60 Jahren noch mit dem Ball zaubern kann bewies nicht nur Karl-Heinz ,,Charly" Körbel, der mit seinen 602 Bundesligaspielen ,,Rekordspieler" ist. Neben ihm standen beispielsweise auch Champions League Sieger Norbert Nachtweih, die UEFA-Cup Sieger Ronny Borchers und Wolfgang Trapp, aber auch Rudi Bommer, Manfred ,,Manni" Binz und Oka Nikolov auf dem Platz.

Doppelpack durch Achim Vogel

Für das 1:0 sorgte Charly Körbel in der 9. Minute. Achim Vogel vom TSV Eriskirch gelangen in der 16. und 20. Minute zwei Treffer zur Führung der Bodenseeauswahl. Die Frankfurter schienen nun an der Ehre gepackt zu sein. Ein paar Zauberpässe, einige trockene Schüsse und es stand 4:2.

Dass wegen des Dauerregens nur halb so viel Zuschauer als vom Veranstalter FV Langenargen erhofft den Weg ins Sportzentrum fanden, trübte bei FVL-Vorstand Werner Dillmann und seinem Team nur kurz die Stimmung. ,,Wir hatten mit diesem Spiel kein finanzielles Risiko, weil Frankfurt kostenlos zu diesem Spiel antrat", sagte Dillmann. Sein Verein hatte als Gegenleistung für den reibungslosen Ablauf des dreitägigen Fußball-Camps der Eintracht-Frankfurt-Fußballschule zu sorgen, bei dem 80 Kinder von den Bundesliga-Stars betreut und trainiert wurden.

Auch sorgte der FVL für ein erlebnisreiches Rahmenprogramm für die Frankfurter, zu dessen Höhepunkt ein zweistündiger Segeltörn mit Yachten vom Matchrace-Center Germany gehörte. ,,Ihr könnte stolz darauf sein, was ihr hier für uns und die Kinder geleistet habt. Auch haben wir uns Dank eurer Herzlichkeit und Freundlichkeit sehr wohl gefühlt", lobte Charly Körbel Werner Dillmann und seine Helfer beim Abschluss im Hotel Engel, dessen Inhaber Philipp Wittmann bekennender Eintracht-Fan ist. Die Langenargener saßen mit den Gästen noch am lange am Tisch und freuten sich an ,,den ganz normalen und netten Typen", wie sie FVL-Juniorenleiter Heiko Schanz am Ende beschrieb.

So ließ es sich Rudi Bommer, nach seiner aktiven Zeit Trainer bei 1860 München oder in Cottbus, nicht nehmen, FVL-Trainer Franz Pichner einen Schnellkurs in Fußballtaktik zu geben. Bleibt noch anzumerken, dass auch die Kinderkrebshilfe ,,Urmel" von diesem Ereignis profitierte. Eintracht-Torhüter Oka Nikolov hatte sich in der Halbzeitpause gegen eine Spende zehn Elfmeterschützen gestellt, allen voran Langenargens Bürgermeister Achim Krafft. So kamen spontan 400 Euro für den guten Zweck zusammen.

 

 


Schnellkontakt

Tel.: 07542 - 939 67 99
Handy: 0151-62 77 00 22
info@urmel-kinder-krebshilfe.org 

Spenden

Urmel Kinder Krebshilfe e.V.
Konto: 24 11 88 20
BLZ: 690 500 01
IBAN: DE 20 6905 0001 0024 1188 20
BIC: SOLADES1KNZ